Das Café Mozart

Café seit Mozarts Zeiten

An diesem Ort wurde bereits 1794 – drei Jahre nach W. A. Mozarts Tod – ein Kaffeehaus eröffnet.

Die Zeiten änderten sich und mit Ihnen die Kaffeehäuser an diesem Platz mitten im Herzen der Stadt. Seit 1929 heißt das Kaffeehaus nun Café Mozart. Musik schwingt aber nicht nur in unserem Namen mit. Da das Café Mozart vis-à-vis der Staatsoper liegt, sind seit jeher Sänger, Dirigenten und Musiker hier gerne zu Gast.

Wussten Sie übrigens, dass Graham Greene Stammgast im Café Mozart war? Hier schrieb er seinen berühmten Roman DER DRITTE MANN. Wahrscheinlich wurde auch deshalb bei der Verfilmung des Romans eine Szene im Café Mozart gedreht ...

Genießen Sie traditionelle Kaffeehausatmosphäre ganz ohne Rauch. Denn das gesamte Café Mozart ist Nichtraucherbereich. Wer rauchen will kann dies gerne im Schanigarten des Café Mozart oder nebenan im Barbereich von Crossfield’s Australian Pub tun.

Café Mozart